Konsortium

Mit seiner Fragestellung, den ausgewählten Krankheitsbildern und dem Projektkonsortium zielt NIKI auch auf ein höheres Niveau interdisziplinärer Zusammenarbeit in der Gesundheitsforschung und –versorgung.

Eine besondere Bedeutung nimmt die Verknüpfung von somatischen Erkrankungen und psychischen Erkrankungen bzw. Verhaltensstörungen ein. Herausragend ist hierbei die regionale Kooperation von Ernährungsmedizin, Allergologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie.